Erntedankfest 2021

Die Landjugend mit der Erntekrone

Am 10. Oktober wurde das Erntedankfest in der Pfarrkirche Wilhelmsburg gefeiert. Die Landjugend Wilhelmsburg gestaltete die Erntedankkrone, der Bäuerinnen-Chor und die Jaghornbläser begleiteten die Messe musikalisch.

Die Jagdhornbläser
Der Bäuerinnen-Singchor

Im Anschluss an die Messe lud der Bauernbund, die Bäuerinnen und die Jäger zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrhof bei Feuerflecken, Glühmost sowie Kaffee & Kuchen ein.

Silofolienentsorgung 2021

am 10. April 9.00 Uhr

Auch heuer findet die Silofolienentsorgung wieder im Burgerfeld statt.

In den letzten Jahren unterstützte uns die Stadtgemeinde Wilhelmsburg mit einer Subvention, so konnten wir die Silofolien gratis übernehmen.

Doch seit 2020 ist das unserer Gemeinde nicht mehr möglich, so finanzierten wir vom Bauernbund zur Gänze diese Aktion. Auch heuer gibt es leider keine Unterstützung, somit haben wir einen Preis gemeinsam mit der Firma Fischer Entsorgung kalkuliert, um kostendeckend die Folien übernehmen zu können.

  • Silofolien, gebündelt oder gepresst, sauber und
  • Rundballennetze (nicht vermischt mit den Folien)

 € 10/ 100 kg

inkludiert sind Wiegung, Verladung und Entsorgung!

Ort:  1. Wiegung FA. FISCHER ENTSORGUNG

          2. Übernahme bei KOMPOSTANLAGE  BURGERFELD

          3. Rückwiegung FA. FISCHER (Sie erhalten einen Zahlschein, Abrechnung über den Bauernbund Wilhelmsburg)

Zeit:  09:00 – 12:00 Uhr

          13:00 – 16:00 Uhr

Wir bitten um Einhaltung der Covid-19-Schutzmaßnahmen!

Bitte habt Verständnis für den Kostenersatz, nur so können wir die Folien ordnungsgemäß entsorgen und unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Bei Rückfragen bitte 0664 4614418

Franz Schmidt,
Bauernbund Wilhelmsburg

Sendungshinweis Is(s) von do – „tierisch gute“ Lebensmittel aus Niederösterreich

Mehr als 20.000 landwirtschaftliche Betriebe in Niederösterreich erzeugen regionale Lebensmittel. Rinder, Schweine, Geflügel und Schafe gehören dabei zu den wichtigsten Nutztieren. Der ORF Niederösterreich wirft einen Blick in Stall und Hof und zeigt, wie sich Bäuerinnen und Bauern um das Wohlbefinden ihrer Tiere kümmern.

Mehr zu den Tieren und Menschen auf Niederösterreichs Bauernhöfen gibt es von 8. bis 13. Februar in einer eigenen Sendereihe nach „NÖ heute“ und in Radio Niederösterreich.

Mehr Infos auf noe.orf.at

Kostenlose FSME-Impfung für Bauern

Da Land- und Forstwirte viel im Freien arbeiten sind sie berufsbedingt einem höheren Risiko für einen Zeckenstich ausgesetzt. Außerdem breiten sich die Zecken – bedingt durch den Klimawandel – immer weiter aus und werden mehr. Durch eine Impfung kann man sich vor der von Zecken übertragenen Viruserkrankung FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) schützen und so schwere Gesundheitsschäden vorbeugen.

Die SVS bietet 2021 ein kostenloses Impf-Programm für gefährdete Berufsgruppen an:

  • Land- und Forstwirte
  • Jäger und Fischer
  • Gärtner
  • Freileitungsmonteure
  • Waldpädagogen
  • Gastwirte mit Gastgärten
  • Unterrichtende in land- und forstwirtschaftlichen Berufsschulen
  • Berufe in Straßenerhaltung und Parkbewirtschaftung
  • ….

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter svs.at/zecken-schutzimpfung erforderlich. Die Impfungen finden von Februar bis April statt.

Jahresrückblick 2020

Ein Jahr geht zu Ende, ein ganz besonderes Jahr. Überschattet von einer globalen Pandemie, welche die gesamte Wirtschaft, das Gesundheitswesen, die Politik, die Länder und Gemeinden und letztlich auch unsere Familien vor große Herausforderungen stellt.

So ist auch die Landwirtschaft in Österreich betroffen – mit Auswirkungen, welche uns noch einige Jahre begleiten werden. Doch ist auch zu erkennen, dass sich durch so eine Situation so manches zum Positiven entwickelt. Es zeigt sich z.B. am Konsumverhalten bei Nahrungsmitteln.

Regionale Produkte und somit der Bezug zur heimischen Landwirtschaft gewinnt an Bedeutung. Im Frühjahr zeigte sich ganz deutlich, wie wichtig eine Grundversorgung mit heimischen Lebensmitteln geworden ist. Vom österreichischen oder sogar unmittelbaren Produzenten erzeugt, mit höchsten Qualitätsstandards, über den Handel oder die Direktvermarktung zu unseren Kunden gebracht.

Es hat sich auch gezeigt, wie wichtig es ist, eine funktionierende Versorgungskette sicherzustellen: Angefangen von der Produktion durch die Bauern, verbunden mit all ihren Risiken wie Klimawandel, Ertragsunsicherheiten und Krankheiten von Mensch und Tier, aber auch die Abdeckung der Vermarktung, und das Handwerk unserer regionalen Betriebe wie Fleischhauer, Bäcker, die Gastronomie und Direktvermarkter.

Auch gesellschaftlich mussten wir einige Einschränkungen in Kauf nehmen, der Kontakt mit Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten blieb uns leider manchmal verwehrt. Unsere Jugend ist davon ebenso betroffen, wie auch die ältere Generation, Einschränkungen im Beruf, aber auch im Privatleben stehen leider noch immer an der Tagesordnung.

Hochzeiten, Veranstaltungen und Feste blieben leider aus, oder konnten nur im kleinen Rahmen stattfinden. So mussten wir leider auch seitens des Bauernbundes einige Gratulationen zu Geburtstagen und anderen Anlässen aufschieben. Wir hoffen, diese jedoch bald nachholen zu dürfen, und bitten unsere Familien um Verständnis.

Die heurigen Jubiläen:

60. Geburtstag
Johann Aigelsreither
Josef Enne
Anna Zauner
Franz Bertl
Christine Moser
Alexander Biro
Maria Aigelsreither
Maria Fritz

65. Geburstag
Johannes Ramler
Josef Berger
Franz Moser
Maria Hollaus
Hermine Hör
Emmerich Zauner
Emma Hollaus

70. Geburtstag
Josef Seeböck
Maria Weber
Christine Fuchs
Anna Seeböck
Veronika Gruber
Maria Endl
Leopoldine Huber
Stefanie Stiefsohn
Barbara Grasberger

80. Geburstag
Gertrude Haiderer
Helene Schweiger
Günter Schwarz
Marie Daxböck
Barbara Lanner
Leopoldine Zauner
Rosa Stiefsohn
Theresia Steinwendtner
Theresia Schleifer
Hermine Grünauer
Stefanie Graßmann

85. Geburtstag
Josef Wissijak
Franz Schweiger
Christine Aigelsreither

90. Geburstag
Maria Mader
Cäcilia Schoderböck
Hermann Gram
Josefa Huber
Ingeborg Luckmann

Die besten Wünsche für’s neue Jahr, Gesundheit, Glück und Gottes Segen wünschen euch die Obleute und Funktionäre des Bauernbundes Wilhelmsburg

Weihnachtswünsche

Wir wünschen euch nun eine Zeit,
voll Ruhe und Besinnlichkeit.

Wir wünschen euch mit dem Gedicht,
ein ruhiges Fest mit Kerzenlicht.

Wir wünschen euch die Weihnachtstage
voller Liebe – ohne Klage.

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen euch die Obleute des Bauernbundes,

Christina, Leopold und Franz

Erntegespräche

Unter dem Titel Erntegespräche veranstalteten der Bauernbund Wilhelmsburg und die Bezirksbauernkammer St. Pölten am 19. August einen Informationsabend, bei dem sich Landwirte aus Wilhelmsburg gemeinsam mit Kammerobmann Anton Kaiblinger Rede und Antwort stellten.

Im Vordergrund standen Strukturen und Tätigkeiten der Kammer, aber auch wirtschaftliche und agrarpolitische Themen begleiteten den Abend.

Der Bauernbund bedankt sich bei allen Sponsoren und ganz besonders bei der Gastgeberfamilie Hackner in Pömmern, wo wir diese Veranstaltung abhalten durften.